Anzeige
Koelle ZooWhitecoralsFauna Marin GmbHAmino Organic Tropic Marin Aqua Medic

Hawaii-Aquarienfisch-Update: Es gibt einen erneuten Antrag auf ein Verbot

Meerwasser-lexikon (c) by LST1977

Die hawaiianische Zierfischerei-Geschichte geht weiter. Als wir gerade eine öffentliche Anhörung im Bundesstaat Hawaii gesehen haben, in der erneut ein vollständiges Verbot des Sammelns von Aquarienfischen gefordert wurde, gerade als wir dachten, wir könnten unsere geliebten gelben Doktoren und ihre Freunde zurückbekommen, also was ist passiert? Übersetzt aus dem Originalartikel der bei Reefbuilders erschienen ist.

Zunächst einmal hier der bisherige Verlauf.
Im Januar 2021 gab es ein Urteil, dass das Sammeln von Zierfischen im gesamten Bundesstaat Hawaii vollständig verbot und alle bestehenden Genehmigungen für die kommerzielle Aquarienfischerei sofort ungültig machte.

Seitdem versucht eine Gruppe von Befürwortern der Aquarienindustrie, gestützt auf 30 Jahre von Experten begutachtete wissenschaftliche Daten, dieses Verbot wieder rückgängig zu machen.
Im Oktober 2022 entschied ein Gericht dann die einstweilige Verfügung aufzuheben.

Um dies durchzusetzen, strebte die Aquarienindustrie und ihre Fischer eine noch strengere Selbstregulierung an (Hawaii ist bereits eine der am stärksten regulierten Fischereien der Welt) und beschränkten die möglichen Genehmigungen auf nur sieben, die Anzahl der erlaubten Fischarten auf nur acht, während gleichzeitig der potenzielle Fang und der Einzelfang über diese sieben potenziellen Fanggenehmigungen hinweg begrenzt werden. Es ist zwar nicht fair, aber zumindest können wir damit den Gelben Doktor (Zebrasoma flavescens) und den Kohle Doktor (Ctenochaetus strigosus), sowie den Potters Zwergkaiserfisch (Centropyge potteri) zurückbekommen.

Meerwasser-lexikon (c) ingokrause


Meerwasser-lexikon (c) by AQZENO



Aber wie wir (Reefbuilders) vorhergesagt hatten, haben die Befürworter des Verbots des Sammelns von Zierfischen erneut rechtliche Schritte eingeleitet. Es gibt erneute Forderungen nach einem Gesetzentwurf, um alle Fischfänge um Hawaii zu verbieten. Es ist ein Teufelskreis.


Zu denjenigen die ein Verbot beantragten gehören indigene Hawaiianer mit mehreren Generationen, die ihre einheimische Fauna schützen wollen und gleichzeitig das Recht haben, sie für Nahrung zu befischen, sowie Earth Justice, eine Umweltgruppe, die den Handel mit wild gefangenen Aquarienfischen vollständig verbieten will.

Zu denjenigen die für die Wiedereröffnung des Zierfischhandels mit hawaiianischem Fisch kämpfen, gehören Importeure und Großhändler von Aquarientieren, Aquarienunternehmen und diejenigen, die ihren Lebensunterhalt mit dem Fang von Fischen wie dem gelben Doktorfisch für den Aquarienhandel verdienen, von denen einige auch indigene Hawaiianer mit mehreren Generationen sind.

Das Argument für das Verbot sind die Umweltauswirkungen.
Das Argument gegen das Verbot ist, dass 30 Jahre wissenschaftliche Daten eindeutig bewiesen haben, dass es keine Auswirkungen auf die Umwelt gibt.

Keiner der gesammelten Fische steht zudem auf einer bedrohten oder gefährdeten Liste. Sie sind nach 30 Jahren nachhaltigem Fang immer noch dort, und einige Experten, die sich der jüngsten Forderung nach einem Verbot widersetzen, haben dem Bundesstaat Hawaii aktenkundig mitgeteilt, dass es nach 30 Jahren Fang mehr Fische gibt als alle Jahre zuvor.

Langwierige Gerichtsverfahren sind sehr kostspielig, und wir müssen darauf hinweisen, dass der Fall zur Aufhebung eines Fangverbots von einigen ausgewählten Unternehmen bezahlt wurde, die im Namen der gesamten Salzwasserindustrie zahlen. Sie werden zu diesem Zeitpunkt unbenannt bleiben, aber wenn wir jemals wieder gelbe Doktoren zurückbekommen, wird dies auf ihre Finanzierung und ihren enormen Einsatz zurückzuführen sein.

Es wird online darüber gesprochen, welche Arten wir zurückhaben wollen, welche wir gerne hätten usw., aber ein Interessenvertreter sagte Reef Builders, dass aufgrund des Prozesses, wenn jemals Fische zurückkommen, die ausgewählten Arten und ihre Anzahl bereits in Stein gemeißelt sind. Es basiert auf einer 1500-seitigen Umweltverträglichkeitserklärung.


Wo wir jetzt sein wollten, ist, dass Fischer mit der Aufhebung der einstweiligen Verfügung eine Genehmigung beim Ministerium für Land und natürliche Ressourcen beantragen können. Es sollte eine letzte Hürde sein, die es zu überwinden gilt, um wild gefangene hawaiianische gelbe Doktoren wieder in die Läden und unsere Aquarien zu bringen. Wo wir eigentlich sind, ist wieder vor Gericht gegen einen neuen Vorschlag, sie alle wieder zu verbieten.


Die Befürworter des Sammelns von Zierfischen aus Hawaii brauchen also erneut Ihre Unterstützung und bitten Sie, sich unter folgendem Link anzumelden und etwas so Einfaches wie „Ich bin gegen das Verbot der Zierfischerei in Meerwasseraquarien in West-Hawaii“ zu sagen. Ihre Stadt, Ihr Bundesland oder Ihr Land ist nicht erforderlich.

Der Link lautet: https://www.capitol.hawaii.gov/session/measure_indiv.aspx?billtype=SB&billnumber=505&year=2023

Der Originalartikel: https://reefbuilders.com/2023/02/06/hawaii-aquarium-fish-update-renewed-request-for-a-ban/



Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?

Infos

Autor

robertbaur

Lesezeichen

Kommentare

Kommentare (0)

Kommentar schreiben

Themen

Ähnliche Artikel

Anzeige
Aqua Medic Ocean Queen

Kommentare Zum Anfang


Bitte anmelden

Damit Sie selbst etwas schreiben können, müssen Sie sich vorher anmelden.




Anzeige
Extremcorals