Anzeige
Koelle Zoo Coral Clean Tropic Marin Mrutzek Meeresaquaristik KN Aquaristik extremecorals.de

Reefmaster meldet - PiPeR geht per Crowdfunding an den Start.

Meerwasser-Aquarien erfreuen sich zunehmender Beliebtheit – doch das Züchten eines Korallenriffs ist keine einfache Aufgabe und erfordert laufende Eingriffe und einiges an Fachkenntnis, um die künstliche Meeresumgebung nährstoffreich und sauber zu halten, sowie sicher zu stellen, dass die richtige Menge an Nährstoffen vorhanden ist. Ein österreichisches Startup-Unternehmen geht nun mit dem weltweit ersten vollautomatischen und autonom geregelten Managementsystem an den Start und setzt dabei unter anderem auf künstliche Intelligenz. Nach den neusten Infos gib es am 15.05 weitere Infos zum Projekt.

Grazer Start-Up revolutioniert Korallenriff-Aquaristik

Unter dem Namen „Reefmaster" entwickelt das engagierte Team rund um CEO Stefan Kofler eine Cloud-basierende, selbstlernende Steuerungseinheit, die in der Lage ist, ein Meerwasseraquarium mit einem Pipettierroboter, einer Filter-, Steuer- und Dosiereinheit vollkommen autonom zu warten und zu pflegen. Es bietet dem Eigentümer eines Meerwasseraquariums dadurch nicht nur größtmöglichen Komfort, sondern stellt auch sicher, dass die optimalen Wachstumsbedingungen für einen längeren Zeitraum ohne äußere Eingriffe sichergestellt sind.



PiPeR geht per Crowdfunding an den Start
Zur Zeit arbeiten die Jungunternehmer gerade intensiv am Rollout des Pipettierroboters, der demnächst unter dem Namen „PiPeR" im Rahmen einer Crowdfunding-Kampagne vorgestellt und noch dieses Jahr für einen weit günstigeren Verkaufspreis als ähnliche Produkte der Konkurrenz zu haben sein wird. Stefan Kofler freut sich bereits auf den Marktstart: „Mit unserem PiPeR setzen wir den ersten Schritt in Richtung vollautonome Steuerung für die Riffaquaristik. Im Endausbau unseres integralen Systems realisieren wir für den Kunden eine äußerst leistbare Technologie, die existierenden Systemen in allen Komponenten haushoch überlegen ist und das Management von Meerwasseraquarien wirklich revolutionieren wird. So wird man in Zukunft über die Reefmaster App über den aktuellen Status des Aquariums, den nächsten Wartungszeitpunkt und etwaige technische Fehler informiert – und zwar nicht nur zu Hause, sondern auch per Fernzugriff über das Internet."

Weitere Informationen: www.reefmaster.tech

-----

Pressekontakt und Ansprechpartner:

STEFAN KOFLER
+43 660 7563537
stefan.kofler@reefmaster.tech

 

REEFMASTER
Simplifying Seawater Technology

Jakoministraße 3/25A-8010 Graz
www.reefmaster.tech



Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?

Kommentare Zum Anfang


Frank Kache vor 5 Tage#1
Das interessiert mich sehr bin jetzt richtig heiß darauf.Ich bin sehr gespannt und kann es kaum erwarten bis es neue Infos gibt. Haut rein Leute.Gruß Frank
robertbaur vor 5 Tage#2
Hallo Frank
Hier findest du weitere Infos
Link: www.kickstarter.com

Vlg
Frank Kache vor 4 Tage#3
Danke Robert sehr tolle Sache bin schon sehr gespannt. Wenn’s dann so funktioniert Hammer. Wenn ich es richtig geschnallt habe Mist es aber kann nicht Dosieren. Bin sehr gespannt wenn es im August kommen soll jut.Gruß an euch beiden

Bitte anmelden

Damit Sie selbst etwas schreiben können, müssen Sie sich vorher anmelden.




Anzeige
Extremcorals